lokaler apt-cache für Debian und Ubuntu

Vorwort

Wer, wie ich zurzeit, nur über eine „dünne“ Internetanbindung verfügt oder einfach viele Debian- und Ubuntu-basierte Systeme einsetzt, kann mit apt-cacher-ng Bandbreite sparen und die Downloadzeiten verkürzen. Nachfolgend wird die Installation und Konfiguration unter Debian beschrieben.

Installation

Die Installation erfolgt aus den Quellen:

Weiter geht es mit der Einrichtung…

Konfiguration

Die Konfiguration (/etc/apt-cacher-ng/acng.conf) kann in den meisten Fällen belassen werden. Wer den Speicherort für den Cache ändern will, sucht nach folgendem Eintrag:

Ändert man den Pfad, muss dem neuen Ziel noch für Benutzer und Gruppe apt-cacher-ng Berechtigungen eingeräumt werden:

Die weiteren Einstellungen nach Bedarf anpassen.

Clients konfigurieren

Damit nun andere Systeme sich der Daten des Cache bedienen, müssen diese entsprechend konfiguriert werden. Eine Möglichkeit besteht darin, der Apt-Konfiguration (z. B. in einer Neuen Datei /etc/apt/apt.conf.d/01aptproxy) den Cache mitzuteilen:

Port ist in der Standardkonfiguration 3142.

Have fun!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.