ejabberd (freier XMPP-Server) Installation

Vorwort

ejabberd steht für Erlang Jabber Daemon und ist ein freier XMPP-Server. Erlang ist die Programmiersprache, in der ejabberd entwickelt wurde, XMPP steht für Extensible Messaging and Presence Protocol, ein Nachrichten- und Anwesenheitsprotokoll, welches 1999 unter dem Namen Jabber veröffentlich  wurde. Zur Benutzeridentifikation wird die Jabber ID (JID) genutzt, welche in der Form benutzer@server.tld aufgebaut ist.

Installation

Unter Debian kann ejabberd mit Apt installiert werden:

Serverseitige Konfiguration

Die Konfiguration findet in folgender Konfigurationsdatei statt:

Das Prozentzeichen (%) am Zeilenbeginn leitet Kommentare ein.

Folgender Bereich muss für den Admin-Benutzer angepasst werden:

Nach Änderungen muss ejabberd neugestartet werden.

Benutzer registrieren

Benutzer, so auch der Admin-Benutzer, werden auf der Kommandozeile verwaltet. Wir fügen einen neuen Benutzer hinzu:

Wie die Konfiguration aussehen muss, damit sich Benutzer selbst registrieren können, wird weiter unten beschrieben.

 Weboberfläche

In der Standardinstallation bringt ejabberd eine Weboberfläche (http://<server>:5280/admin/) mit.

Registrierung

Sollen neue Benutzer sich nicht selbst registrieren können, muss die Konfigurationsdatei entsprechend angepasst werden:

Möchte man stattdessen, dass eine Registrierung für Benutzer möglich ist, ist stattdessen folgender Eintrag notwendig.

Neustart nicht vergessen!

Backup / Restore

Zum Sichern bzw. Wiederherstellen gibt es verschiedene Möglichkeiten:

Ein Backup könnte z.B. per Cron zeitgesteuert erstellt und auf einer entfernten Maschine gesichert werden.

Nutzungsinformationen

 Munin

Es existiert ein Munin-Wildcard-Plugin ejabberd_ unter /usr/share/munin/plugins/. Die Konfiguration ist wie folgt anzupassen:

Anschließend die Plugins in das Plugin-Verzeichnis linken:

Neustart von munin-node erforderlich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.