Persistente Linux Shell Sessions – screen Kurztutorial

Einleitung

Betreut man Linux Server, so kommt man eigentlich kaum an der Arbeit auf der Shell vorbei. Da man zumeist nicht direkt im Serverraum arbeitet, hat mal meist eine Remote-Shell geöffnet. Ist die Arbeit beendet, wird diese wieder geschlossen. Was aber, wenn man die angefangene Arbeit an eeinem anderen Client weiterführen möchte, bei langen Wartezeiten nicht dauerhaft die Session geöffnet lassen möchte oder die Verbindung, z.B. im Zug, öfter mal abbricht? Eine Lösung könnte screen sein, es ermöglicht Sessions zu parken und diese später von überall wieder aufzunehmen.

Pakete

Wir installieren screen aus den Quellen:

Mehr wird nicht benötigt.

Kurzanleitung

Erstellen einer Session:

Es können nun auch weitere neue Sessions erstellt werden:

Diese Sessions erhalten Nummern, zwischen den einzelnen Sessions kann gewechselt werden:

Sessions können auch umbenannt werden:

Möchte man schließlich die Session verlassen:

Die anschließende Wiederaufnahme der Session ist natürlich ebenfalls möglich:

Eine kurze Hilfe kann innerhalb der Sessions ebenfalls aufgerufen werden:

Have fun!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.