webDAV und Apache2 unter Debian

Vorwort

Gestern kam im Verein der Wunsch auf, Bilder unserer letzten Feste irgendwo zentral austauschen zu können. Kurzer Hand habe ich mich für WebDAV entschieden, da es schnell und einfach in der Konfiguaration udn Bedinung ist.

Installation

Falls nicht bereits installiert:

Dann die notwendigen Module aktivieren (ssl ist hierbei optional, aus Sicherheitsgründen jedoch sinnvoll):

Es erscheint ein Hinweis, dass die Apache-Konfiguration neu geladen werden muss, das werden wir später tun. Die Konfiguration bezüglich SSL erspare ich mir an dieser Stelle aus Zeitgründen. Weiter geht es mit der Anpassung der Datei /etc/apache2/sites-available/default (Zeilen 24-32):

Das Verzeichnis muss nun natürlich noch erstellt werden, Berechtigungen werden angepasst und ein erster Benutzer wird erstellt:

Schließlich den Konfiguration des Webserver neu laden:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.